Meine Philosophie


Mit Beginn meiner Ausbildung in „Traditioneller osteopathischer Medizin“ hat sich mein Leben ganz schön verändert und meine berufliche, sowie persönliche Entwicklung in den darauf folgenden Jahren sehr geprägt. Ich hatte großes Glück in meiner Ausbildung nicht nur die umfangreiche Theorie und Praxis der Osteopathie zu erfahren, sondern auch die ganzheitliche Philosophie, die dahinter steckt.

 

Die alten Osteopathen haben gesagt:„ In der Osteopathie behandelt man keine Krankheiten, sondern die Person!“ Andrew, T. Still (1828-1917), der Begründer der Osteopathie, sagte: „Beim Menschen findet man Materie, Bewegung und Geist.“

 

< Leben ist Bewegung >

 

Was bedeutet dieser Satz? Für mich wurde es zu einem inneren Grundbedürfnis, mich immer weiterzuentwickeln, sowohl beruflich, als auch persönlich. So habe ich angefangen, über mich, mein Leben nachzudenken. Dies war der erste Schritt auf dem Weg zu einem anderen Bewusstsein. Meiner Meinung nach kann nur durch die Betrachtung der Gesamtheit ein Gleichgewicht entstehen, und dies gilt für alle Bereiche des Lebens!

Im Laufe der Zeit, bin ich mit vielen verschiedenen Heil- und Therapiemethoden in Kontakt gekommen und habe mein Leben von unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet.

Dazu gehörte auch eine intensive Eigenarbeit, in der ich meine familiären Strukturen, meine Ängste, inneren Konflikte, alte & negative Glaubensmuster angeschaut habe und begonnen habe, Stück für Stück aufzulösen, wie ein verwirrtes und verknotetes Wollknäuel. Auch wenn dieser Prozess anstrengend und teilweise auch sehr schmerzhaft war, war es mir immer ein inneres Bedürfnis weiterzumachen.

So wurde meine innere Stimme mehr und mehr geschult und die Dinge veränderten sich. Dinge, gegen die ich früher angekämpft habe, konnten endlich losgelassen werden und vieles war mehr im Fluss, sowohl beruflich, als auch privat.

In meiner Arbeit folge ich meiner Intuition und erfasse den Menschen in seiner Ganzheit und Einzigartigkeit von Körper, Geist & Seele! Die therapeutische Begleitung wird immer individuell mit der Patientin/dem Patienten und seiner aktuellen Situation besprochen und ein gemeinsamer Behandlungsplan erstellt. Natürlich immer unter Berücksichtigung der anatomischen, physiologischen, pathologischen, seelischen und sozialen Zusammenhänge.

Eine Zusammenarbeit mit Empathie von Seiten des Patienten und mir ist hier sehr wichtig und gegebenenfalls ist auch eine Kombination mit anderen Therapiemethoden - und natürlich auch der Schulmedizin - sinnvoll, um den Weg zur Heilung finden zu können.

Seit Jahren habe ich ein enges Ärzte- und Therapeutennetzwerk aufgebaut, auf welches ich zurückgreifen kann, um einen wirklichen ganzheitlichen Weg auf allen Ebenen aufzeigen zu können.

In meine Arbeit lasse ich sowohl meine fachlichen, als auch meine persönlichen Erfahrungen mit einfließen, damit ich dem Menschen, der sich an mich wendet, wirklich ganzheitlich helfen kann und verschiedene Wege zur Heilung anbieten kann.

Jeder Mensch trägt einzigartige und ganz besondere Fähigkeiten in sich und es liegt mir sehr am Herzen, dieses Potential sichtbar werden zu lassen. Dann können die inneren Kraftquellen entdeckt und die eigene Schöpferkraft erweckt werden.

Dann ist es möglich, den Weg seines Herzens gehen zu können, zu mehr Gesundheit, Glück und Zufriedenheit. Zufriedene Menschen strahlen dies auch wieder auf ihre Umwelt aus und helfen somit auch wieder anderen, indem sie ihnen Impulse aus eigenen Erfahrungen weitergeben können. So können wir alle zu Multiplikatoren werden, um unsere Erde für uns selbst und für unsere Kinder zu verändern.

Mit all den Erfahrungen, die ich in der Vergangenheit gemacht habe, weiß ich, dass diese Art von Netzwerk und Gemeinschaft eine große Kraft haben kann!!!


In diesem Sinne:

„Sei du selbst die Veränderung,

die du dir für diese Welt wünscht!“

 

Mahatma Ghandi